Vo Buur zo Buur Preisuebergabe 3
23. September 2019

Vo Buur zo Buur 2019

Am Sonntag, 15. September führte der Bäuerinnen- und Bauernverein Rottal den zweiten Bauernhof-Event „Vo Buur zo Buur“ durch. Auf sechs innovativen Landwirtschaftsbetrieben erhielten die vielen Besucher bei strahlendem Sonnenschein Einblick in die Bauernhöfe.

Dieses Jahr führte „Vo Buur zo Buur“ durch Ruswil, der grössten Bauerngemeinde des Kantons Luzern. Auf einer Gesamtroute von 5.4 km zeigten sechs Landwirte mit unterschiedlichen Betriebszweigen ihr Handwerk mit Pflanzen, Tieren, Natur und Technik.

Auf dem Betrieb von Marylène und Stefan Kammermann, Schoren, mit den Betriebszweigen Schweinezucht, Milchvieh, Herzgrillstelle und Hofladen war die Agrifera als Vermarktungs- und Dienstleistungsunternehmen präsent und zeigte die Vorteile des Schweizer Schweinefleisches auf. So konnte vielen Interessierten die tierwohlfreundliche Schweinehaltung, den Einsatz der Homöopathie sowie der hohe Stellenwert in Bezug auf die Tiergesundheit und die Fleischqualität in der Schweiz aufgezeigt werden.

Auch wurde die Möglichkeit rege genutzt, am Wettbewerb teilzunehmen, um die von Agrifera, der Familie Kammermann sowie von Omida gesponserten Preise zu gewinnen.

Am Samstag, 21. September konnten die ausgelosten, glücklichen Gewinner ihre Preise auf dem Betrieb von Marylène und Stefan Kammermann entgegen nehmen.

Die glücklichen Gewinner sowie die Preisspender:

v.l.n.r. Marylène und Stefan Kammermann (Betriebsleiterehepaar); Priska Birrer (Gewinnerin 1. Preis); Silvan Roth (Gewinner 2. Preis); Priska Schurtenberger (Gross- und Kleintierhomöopathie); Sandra Kurmann (Gewinnerin 3. Preis); Richard Bucheli ( Agrifera)